Angebote zu "Heinrichs" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Nachfolgebestrebungen Heinrichs als eBook D...
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 12.99 / in stock)

Die Nachfolgebestrebungen Heinrichs: Robert Bongen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Der abenteuerliche Simplicissimus Teutsch
€ 13.80 *
ggf. zzgl. Versand

Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen: Der abenteuerliche Simplicissimus Teutsch Erstdruck: Monpelgart: (Fillion), recte: Nürnberg (Felßecker) 1669. Vollständige Neuausgabe. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2015. Textgrundlage ist die Ausgabe: Grimmelshausens Werke in vier Teilen. Herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Hans Heinrich Borcherdt, Band 1, Berlin, Leipzig, Wien, Stuttgart: Deutsches Verlagshaus Bong & Co, o.J. [1921]. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Sebastian Vrancx, Marodierende Soldaten, 1647. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Der abenteuerliche Simplicissimus Teutsch
€ 29.80 *
ggf. zzgl. Versand

Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen: Der abenteuerliche Simplicissimus Teutsch Erstdruck: Monpelgart: (Fillion), recte: Nürnberg (Felßecker) 1669. Vollständige Neuausgabe. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2015. Textgrundlage ist die Ausgabe: Grimmelshausens Werke in vier Teilen. Herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Hans Heinrich Borcherdt, Band 1, Berlin, Leipzig, Wien, Stuttgart: Deutsches Verlagshaus Bong & Co, o.J. [1921]. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Sebastian Vrancx, Marodierende Soldaten, 1647. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Götz George
€ 12.00 *
ggf. zzgl. Versand

Götz George wurde am 23. Juli 1938 als Sohn des berühmten Schauspielerehepaars Berta Drews und Heinrich George in Berlin geboren. Dort stand er 1950 zum ersten Mal auf einer Theaterbühne; sein Filmdebüt folgte drei Jahre später. Er absolvierte seine Schauspielausbildung bei Else Bongers im Ufa-Nachwuchsstudio und schloss sich von 1959 bis 1963 dem Deutschen Theater von Heinz Hilpert in Göttingen an. George spielte, seit seinem ersten großen Kinoerfolg in ´´Jacqueline´´ 1959 - für seine Rolle als törichter Boxer erhielt er den Bundesfilmpreis -, sowohl in Unterhaltungsfilmen als auch in anspruchsvollen Literaturverfilmungen. Er überzeugte als körperbetonter Cowboy in einigen Karl-May-Filmen, er spielte romantische Helden oder harte Jungs. Mit seiner bedrückenden Darstellung des KZ-Lagerkommandanten Franz Lang in den siebziger Jahren nahm sich Götz George erstmals einer extremen Filmfigur an. Später schlug er sein Publikum mit der Verkörperung des Massenmörders Fritz Haarmann in ´´Der Totmacher´´ und des berüchtigten KZ-Arztes Josef Mengele in ´´Nichts als die Wahrheit´´ in Bann. Genauso brillierte er als Komödiant in ´´Schtonk´´ oder ´´Rossini´´. Dass Götz George nicht nur das sensible Rauhbein Horst Schimanski zum Leben erwecken, sondern viele andere Figuren überzeugend darstellen konnte, ist dem Publikum längst bekannt. Doch wer ist der Mensch hinter all den Rollen, hinter dem Image des scheuen Einzelgängers? Götz George gibt in dieser Biographie erstmals ausführlich Auskunft über sein Leben und seine Arbeit. Niemals zuvor hat der zurückgezogen lebende Schauspieler einem Autor die Tür zu seinem Leben so weit geöffnet wie in diesem beeindruckenden Werk.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Im Fuchspelz, auf der Colakiste
€ 19.99 *
ggf. zzgl. Versand

Sechs Jahrhunderte die Welt zu Gast in Düsseldorf Das unterhaltsamste Lesebuch zur Stadt Ob als wohlhabende Residenzstadt, als Kunstort für Maler und Musiker oder als Zentrum des politischen Wirkens: Nach Düsseldorf kam eine Vielzahl illustrer Persönlichkeiten. Für ´´Im Fuchspelz, auf der Colakiste´´, erschienen im Droste Verlag, hat die Leiterin des Heinrich-Heine-Instituts Sabine Brenner-Wilczek eine einmalige Auswahl stimmungsvoller Zeitdokumente von 1510 bis 2016 getroffen. Sie erzählen vom Leben in ´´diesem netten, reinlichen, wohlhabenden Düsseldorf´´ (Georg Forster 1791), beklagen die ´´kleine, häßliche Stadt´´ (Balthasar Monconys 1663) und dokumentieren den Alltag: ´´Überall in der Stadt, am hellichten Tag, an den Ufern der Düssel, laufen die Ratten umher, über die Straßen, in die Mülltonnen, in die Keller, durch die Trümmer´´ (Rolf Bongs 1945). Felix Mendelssohn Bartholdy bestaunt 1834 den rheinischen Frohsinn: ´´Aber heut ist Kirmes, das heißt, ganz Düsseldorf trinkt Wein. Nicht als obs das nicht jeden Tag auch täte, aber es geht spazieren dabei.´´ Und Lore Lorentz kommt 1985 zu dem Schluss: ´´Man kann Düsseldorf hassen, aber einen wird man immer lieben, den Düsseldorfer.´´ Die Bandbreite der Textsorten reicht von Reisebeschreibungen, Briefen, Tagebucheinträgen, Gedichten, Essays bis hin zu Erzählungen. Fiktionale und nichtfiktionale Texte stehen ebenso bunt gemischt nebeneinander wie die unterschiedlichsten Autorinnen und Autoren: Von Albrecht Dürer und Fabio Chigi, dem späteren Papst Alexander VII., über Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Heine, Robert Schumann bis hin zu Lore Lorentz, Thomas Kling und Ingrid Bachér. Dazu kommt ein exklusiv für dieses Buch verfasster Text von Enno Stahl. Sabine Brenner-Wilczek lässt über 50 Literaten, Künstler und Persönlichkeiten vom 16. Jahrhundert bis heute zu Wort kommen und setzt so Düsseldorf ein einzigartiges literarisches Denkmal.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot