Angebote zu "Jörg" (7 Treffer)

Verwünschungen - Jörg Bong
0,50 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Erscheinungsjahr: 2001

Anbieter: reBuy.de
Stand: 17.08.2018
Zum Angebot
Kleines Deutsches Wörterbuch - Jörg Bong
0,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 17.08.2018
Zum Angebot
«Die Auflösung der Disharmonien» als Buch von J...
45,95 € *
ggf. zzgl. Versand

«Die Auflösung der Disharmonien»:Zur Vermittlung von Gesellschaft, Natur und Ästhetik in den Schriften Karl Philipp Moritz´ Analysen und Dokumente / Beiträge zur Neueren Literatur Jörg Bong

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.08.2018
Zum Angebot
Ukraine über alles! als Buch von Jörg Kronauer,...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Ukraine über alles!:Ein Expansionsprojekt des Westens - Mit einem historischen Überblick von Erich Später Konkret Texte. 0., Konkret Texte 66 Jörg Kronauer, Nicolai Bong, Wolfgang Schneider

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.08.2018
Zum Angebot
Wer wir waren, Hörbuch, Digital, 1, 71min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Sommer vor seinem Tod arbeitete Roger Willemsen an einem neuen Buch: ´´Wer wir waren´´ sollte es heißen. Er sah sich unsere Gegenwart an, als wäre er schon viele Jahre weiter in die Zukunft gereist: Was machen wir gerade mit dieser Welt und unserem Leben? Warum machen wir das? Und warum machen wir es nicht anders, obwohl wir wissen, dass wir so in die Katastrophe schlittern? Roger Willemsen arbeitete an diesem Buch mit großer Entschiedenheit und Leidenschaft. ´´Wer wir waren´´ sollte im Herbst 2016 erscheinen, aber Roger Willemsen hörte auf zu schreiben, als er von seiner Krankheit erfuhr. Er trat auch nicht mehr auf. Kurz vorher hatte er im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern eine Rede von mitreißendem Furor gehalten, in der er den Kern von ´´Wer wir waren´´ formuliert hat. Sie war für ihn von großer Bedeutung und ist es für uns umso mehr: Es war sein letzter Auftritt, es ist sein letzter Text. Uns haben viele Briefe erreicht, in denen Roger Willemsens Leserinnen und Leser fragen, ob wir wissen, was er zu den politischen und sozialen Entwicklungen unserer Tage gesagt hätte. Diese Rede gibt darauf Antworten. Auch deswegen haben wir uns entschlossen, sie zu veröffentlichen. Ihr Aufruf, sich nicht einverstanden zu erklären, lässt uns alle spüren, wen wir verloren haben. Und was wir ihm und uns schuldig sind. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Christian Brückner. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/roof/000234/bk_roof_000234_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 13.08.2018
Zum Angebot
Neue Rundschau 2017/4
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Schriftsteller Brigitte Reimann und Reiner Kunze lernen sich Anfang der fünfziger Jahre kennen, beide sind neunzehn Jahre alt, und sie werden einander bis zu Brigitte Reimanns Tod freundschaftlich verbunden bleiben. In den hier erstmals veröffentlichten Briefen Reiner Kunzes an Brigitte Reimann aus den Jahren 1953 bis 1972 (leider sind die Briefe Brigitte Reimanns nicht erhalten) spiegelt sich die Entwicklung der beiden Künstler in einer Zeit, als die politische Fassade der DDR immer größere Risse bekommt und Reimann und Kunze zunehmend mit dem Literaturbetrieb in Konflikt geraten. So entsteht ein außergewöhnliches Zeitdokument und das Zeugnis einer besonderen Freundschaft.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
Neue Rundschau 2018/3
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bedeutung des Erzählens für das Schreiben von Geschichte Herausgegeben von Dirk van Laak, Per Leo und Michael Wildt Geschichtsschreibung arbeitet oft mit erzählerischen und literarischen Elementen. Trotzdem löst die Frage, welchen Gewinn an Erkenntnis die Erzählung zu bieten hat, immer wieder Debatten unter Historikern aus. Als Hayden White in ´´Meta-History´´ seine Theorie von der ´´Poetik der Geschichte´´ präsentierte und die These formulierte, jede Geschichtsschreibung sei notwendig narrativ, sorgte dies für nachhaltige Auseinandersetzungen innerhalb der historischen Zunft. In diesem Heft diskutieren Historiker, die teils auch als Schriftsteller und Journalisten schreiben, was die Anwendung der literarischen Form für historisches Arbeiten bedeutet. Dabei berichten sie aus ihrer eigenen Praxis als Autoren, untersuchen aber auch bahnbrechende historische Werke. Ein spannender Einblick in die ´´Werkstatt des Historikers´´ (Marc Bloch), der eine Brücke zwischen Literatur und Geschichte schlägt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.08.2018
Zum Angebot